Deutsche Bank

Unternehmerische Verantwortung
Bericht 2015

Nachhaltige Immobilienanlagen

Im Rahmen unserer Real Estate Investments setzen wir Best Practices im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit über das gesamte Portfolio hinweg um. Unsere Assets under Management (AuM) in den drei Portfoliosegmenten Core, Core Plus und Value-Added belaufen sich weltweit auf ein Gesamtvolumen von 37,7 Mrd €.

Wir berücksichigen bereits seit Jahren Nachhaltigkeitsaspekte in den täglichen Abläufen sowie den dazugehörigen Richtlinien und Ansätzen. Unser Ziel ist es, Wertzuwachs langfristig zu sichern. Zu diesem Zweck stärken wir unseren Investmentprozess, indem wir Risiken minimieren, Effizienz steigern und für die Zufriedenheit der Mieter sorgen. Ungefähr 40 % der weltweiten CO2-Emissionen sind auf den Energieverbrauch in Gebäuden zurückzuführen. Deshalb suchen wir auch nach Lösungen, die zum Schutz der Umwelt beitragen und zugleich für möglichst hohe risikobereinigte Erträge sorgen.

Unter der Leitung unseres ESG-Council for Direct Real Estate und mit der Hilfe regionaler Arbeitsgruppen haben wir einen ESG-Ansatz für unsere Immobilienanlagen umgesetzt. Er umfasst zehn ESG-Ziele, die sich an den Werten der Bank orientieren und das enorme Potenzial im Immobilienbereich berücksichtigen, das sich beispielsweise durch Energieeffizienzmaßnahmen bei Gebäuden realisieren lässt. Unser ESG-Ansatz zielt zudem darauf ab, einen direkten Dialog mit unseren Stakeholdern zu führen, um deren Ziele mit Maßnahmen zur ökologischen Verbesserung unserer Immobilien und zur Schaffung eines gesundheitsförderlichen, produktiven Arbeitsumfelds für die Mieter in Einklang zu bringen. Weitere informationen: ESG-Ziele

In den vergangenen zehn Jahren konnten wir durch unsere ESG-Initiativen eine Reihe von Erfolgen verzeichnen:

  • Zwischen 2013 und 20143 haben wir den Energieverbrauch in einem Portfolio von 136 vergleichbaren Bürogebäuden um 5,6 % und den damit verbundenen CO2-Ausstoß um 10,3 % gesenkt. Weitere Informationen: Real Estate Daten
  • Durch die Umsetzung von 21 ESG-bezogenen Projekten in den USA, konnten wir die Betriebskosten der Gebäude erheblich senken und eine Rendite von 13 % erzielen. Wir haben Investitionen in Höhe von 1,53 Mio US$ getätigt sowie Nutzungsrabatte in Höhe von 219.000 US$ ausgehandelt und damit eine jährliche Gesamteinsparung von etwas mehr als 171.000 US$ erzielt. In den letzten drei Jahren konnten wir bei einer jährlichen Kosteneinsparung in Höhe von 1,05 Mio US$ eine Rendite von 21 % erzielen.
  • Die global verwalteten Vermögenswerte mit nachhaltigen Zertifikaten stiegen von insgesamt 4,3 Mrd € zum Ende des Jahres 2014 auf 5,2 Mrd € zum Ende des Jahres 2015.

3 Die Zeitplanung des Bereichs Immobilieninvestment erlaubt es nicht, die Daten des Jahres 2015 termingerecht bereitzustellen. Sämtliche der hier aufgeführten Daten sind vom Jahr 2014 soweit nicht anders gekennzeichnet.